„Operettenzauber“ am 13.4.2018

Operettenzauber Skopec Basta SDie Welt der Operette - ein Operettenabend bei den „Freunden des Linzer Musiktheaters“.

In der Begrüßung erinnerte Präsident Peter Rieder an die Eröffnungsproduktionen im Musiktheater vor fünf Jahren und Univ. Prof. Thomas Kerbl an die langen Durststrecken um den Bau des Musiktheaters - und nicht zuletzt auch um den neuen Standort der ABPU.

Umso erfreulicher sind die Besucherzahlen im MT mit rd. 1.260.000 Besuchern in den ersten 5 Jahren. Auch die ABPU gewinnt in ihrer architektonisch sehenswerten Erneuerung immer mehr Zuspruch.

An diesem Abend zeigte sich auch die internationale Bedeutung der ABPU in ihren Absolventen: China, Deutschland, Japan, Columbien, Slowakei und Österreich (Teresa Bruckböck, Akine Matsumoto, Xin Wang, Katrin Hubinger, Ivan Benitez, Xiaoke Hu, Rastislav Lalinsky und Justus Seeger).

Weiterlesen: „Operettenzauber“ am 13.4.2018

5 Jahre MT – Geburtstagsfest für alle am 7.4.2018

5 J MT 7.4.18 SMehr als 2.200 Besucher kamen am 7. April 2018 ins Musiktheater um den fünften Geburtstag am 11.4. zu feiern.

Mit der Möglichkeit von Probenbesuchen oder im Tanzsaal sein tänzerisches Talent zu erkunden, Konzert- und Gesangsdarbietungen des Opern- und Musicalensembles zu genießen und bei Führungen durch das Haus gab es für die Besucher viele Gelegenheiten, einen Blick auf das alltägliche Geschehen im Musiktheater zu werfen. Ein Luftballonstart durfte natürlich bei diesem Geburtstagsfest nicht fehlen.

Weiterlesen: 5 Jahre MT – Geburtstagsfest für alle am 7.4.2018

„Unter Blitz und Donner“ am 14.4.2018

Blitz Fleckenstein SVernissage im Rahmen des Festprogramms zu 5 Jahre Musiktheater -
Wolfgang Knoll stellt in der FoyerGalerie aktuelle Acrylbilder aus.


Vor 30 Jahren sorgte Prof. Wolfgang Knoll für die mediale Aufbereitung einer Utopie: Die Modelle für ein Linzer Musiktheater, angefertigt von sieben seiner Studenten an der Universität Stuttgart, wurden in der Linzer Kunst-Hochschule am 1. Dezember 1989 präsentiert. Intendant Hermann Schneider würdigte am 14. April 2018 in seiner Festrede Prof. Wolfgang Knoll, der, diesmal in seiner Eigenschaft als bildender Künstler, in der FoyerGalerie des MTs „Bildzeichen“ setzte.

Weiterlesen: „Unter Blitz und Donner“ am 14.4.2018

Konzertausflug zum Liszt Festival Raiding am 17. und 18. März 2018

Raiding Skopec Basta SDas Liszt Trio Wien spielte in unterschiedlicher Besetzung Werke von Adrien-Francois Servais, Frédéric Chopin, Henryk Wieniawski und zweimal von Franz Liszt.

Eine an Höhepunkten reiche Reise war der musikalische „Frühlings“-Ausflug ins tief verschneite Mittelburgenland. Als die Musiktheaterfreunde am Samstagabend den Veranstaltungsort Raiding erreichten, fiel die Nachbarschaft des modernen Kubus des Konzerthauses zum barocken Geburtshaus des Komponisten Franz Liszt sogleich auf.

Weiterlesen: Konzertausflug zum Liszt Festival Raiding am 17. und 18. März 2018

48. SonntagsFoyer „Eugen Onegin - Ein Blick in die russische Seele“ am 8.4.2018

48. SF Fleckenstein STrotz eines wunderschönen Sonntagmorgens verlief das 48. SF eher nachdenklich, stand doch die Oper Eugen Onegin auf dem Programm, bei der es – wie vielfach behauptet wird – nur Verlierer, aber keine Gewinner gibt. Wie immer bestens fundiert erläuterte die Dramaturgin Magdalena Hoisbauer Inhalt und Entstehungsgeschichte der „lyrischen Szenen“, die auf dem gleichnamigen Versepos von Alexander Puschkin beruhen. Dabei zog sie auch Parallelen zum Leben des als homosexuell bekannten Tschaikowski und erläuterte den Einfluss der damaligen musikalischen Strömungen, nämlich der russisch nationalistischen Traditionalisten und der Europaorientierten.

Weiterlesen: 48. SonntagsFoyer „Eugen Onegin - Ein Blick in die russische Seele“ am 8.4.2018

47. SonntagsFoyer „Romeo + Julia – Jeder ist ein Romeo! Jede ist eine Julia!“ am 11.3.2018

47. SF Fleckenstein SDie wohl berühmteste Liebesgeschichte der Welt ist Stoff der Tanzproduktion "Romeo und Julia" mit Premiere am 23. März, zu der Tanzdirektorin Mei Hong Lin und Dramaturgin und Produktionsleiterin Katharina John beim 47. SF einen Einblick gaben. Das erfreulich zahlreich erschienene Publikum konnte die Tanzdarbietungen diesmal unter wesentlich besseren Sichtbedingungen genießen, da die Sitzreihen in L-Form gruppiert waren und Mei Hong Lin bewusst Szenen, "die in die Höhe gehen", ausgewählt hatte.

Weiterlesen: 47. SonntagsFoyer „Romeo + Julia – Jeder ist ein Romeo! Jede ist eine Julia!“ am 11.3.2018

Aktuelles