„Schwanengesang“ am 20. Oktober 2018

NWKO 20.10.18 Fleckenstein SMit dem NordwaldKammerorchester und dem NordwaldKammerchor sowie einigen SolistInnen war eine große Künstlerschar zu Gast bei den Musiktheaterfreunden im ausverkauften Ursulinensaal.

Nach der herzlichen Begrüßung von Präsident Reg.Rat Peter Rieder übernahm Norbert Huber (Gründer und ehemaliger Leiter des Orchesters) die Moderation und führte das Publikum souverän durch den Abend.

Weiterlesen: „Schwanengesang“ am 20. Oktober 2018

IM GRÜNEN GARTEN zu Linz nach dem GRÜNEN HÜGEL in Bayreuth

PublicViewingTristan25 Jahre nach der Premiere in Bayreuth erleben wir ab September hier in Linz (an der Donau) Heiner Müllers Tristan-Inszenierung (*1993)

Im Musiktheater und am 15.9. im Rahmen eines Public Viewing –Events: Eine gratis Freiluft-Aufführung, wie bei der Klangwolke ganz im Sinne des antiken Theaters frei zugänglich für alle Bürger. So war es auch bei der Uridee der Festspiele gedacht und in Wagners vertraulicher Mitteilung an seine Freunde vom September 1850. Er wolle die Tetralogie „Der Ring des Nibelungen" nicht irgendeinem Theater zur UA überlassen: „Im Freien auf einer Wiese werde er ein einfaches Theater aus Brettern und Balken errichten lassen, die Sänger einladen, den Chor und das Orchester zusammenstellen, in den Zeitungen Einladungen ausschreiben. Der Eintritt sei natürlich gratis. Drei Aufführungen sollten stattfinden, und anschließend werde das Theater abgerissen.“

Weiterlesen: IM GRÜNEN GARTEN zu Linz nach dem GRÜNEN HÜGEL in Bayreuth

51. SonntagsFoyer Macbeth – Die Hand wird alle Meere fleischrot färben am 30.9.2018

51. SF Fleckenstein SDas 51. SF bot uns eine spannende Einführung in Wort, Ton und Tanz zur Premiere von Macbeth, eine Rekonstruktion der choreographischen Theateraufführung des Jahres 1988, mit der das österreichische Künstlertrio Johann Kresnik, Kurt Schwertsik und Gottfried Helnwein Theatergeschichte geschrieben haben. Nach einer kurzen Inhaltsangabe begrüßte Dramaturgin und Moderatorin Katharina John die Gäste des Vormittags Kurt Schwertsik (Komposition), Johann Kresnik (Regisseur und Choreograf), Christina Comtesse (Einstudierung) und Tanzdirektorin Mei Hong Lin.

Weiterlesen: 51. SonntagsFoyer Macbeth – Die Hand wird alle Meere fleischrot färben am 30.9.2018

Österreichischer Musiktheaterpreis 2018 für Sparte Musical und Tanz

In 80 Tagen S Barbara PállfyBei der Vergabe des Österreichischen Musiktheaterpreises am 19. Juni in der Grazer Oper wurde die Musicalproduktion am Linzer Musiktheater "In 80 Tagen um die Welt" in der Inszenierung von Musical-Chef Matthias Davids zur besten Musicalproduktion gewählt.

Die Tanzproduktion "Die kleine Meerjungfrau" in der Inszenierung und Choreografie von Tanzdirektorin Mei Hong Lin wurde als beste Tanzproduktion der Spielzeit 2016/2017 ausgezeichnet.

Weiterlesen: Österreichischer Musiktheaterpreis 2018 für Sparte Musical und Tanz

Tristan und Isolde – von Bayreuth über Lyon nach Linz am 18.9.2018

Tristan und Isolde 18.9.18 Ulrike Skopec Basta SNachdem am 15.9. zahlreiche Zuschauer im Musiktheater und im Rahmen des public viewing im Volksgarten die vielumjubelte Premiere von Tristan und Isolde, eine Rekonstruktion der Aufführung der Bayreuther Festspiele 1993, miterleben durften, trafen sich die „Freunde des Linzer Musiktheaters“ am 18.9. im Schauspielhaus, wo der damalige Regieassistent Heiner Müllers und nunmehrige Schauspieldirektor Stephan Suschke dankenswerterweise bereit war, uns eine Collage über die damalige Arbeit in Bayreuth zu zeigen und über seine Zusammenarbeit mit Heiner Müller und die Rekonstruktion für Lyon und Linz zu erzählen.

Weiterlesen: Tristan und Isolde – von Bayreuth über Lyon nach Linz am 18.9.2018

Richard Tauber Medaille 2017/18 ¬ Jungensemblepreis ¬ Tanzpreis ¬ „Freunde“-Preis

Präsident Reg.Rat Peter Rieder überreichte gemeinsam mit IntRTM 18 Skopec Basta Sendant Hermann Schneider am Donnerstag, 14. Juni 2018 im Anschluss an die Vorstellung der Oper „Eugen Onegin“ im Großen Saal des Musiktheaters die RICHARD TAUBER MEDAILLE an GOTHO GRIESMEIER (Oper/Operette) und ARIANA SCHIRASI-FARD (Musical), die von den Musiktheater-BesucherInnen zum „Publikumsliebling der Spielzeit 2017/18“ gekürt wurden.

JESSICA ECCLESTON wurde als Jungensemblemitglied ausgezeichnet und PAVEL POVRAZNÍK mit dem Tanz-Preis der Jury geehrt. Der „Freunde“-Preis in Höhe von ebenfalls 1.000 Euro erging an den KINDER- UND JUGENDCHOR des Landestheaters unter der Leitung von Ursula Wincor.

Weiterlesen: Richard Tauber Medaille 2017/18 ¬ Jungensemblepreis ¬ Tanzpreis ¬ „Freunde“-Preis

Aktuelles