RICHARD TAUBER MEDAILLE

die Publikumsauszeichnung des

Vereins Freunde des Linzer Musiktheaters

Preise und Ehrung Spielzeit 2015/16


Präsident Reg.Rat Peter Rieder überreichte gemeinsam mit Intendant Rainer Mennicken am Sonntag, 12. Juni
2016 im Anschluss an die Vorstellung der Oper TERRA NOVA ODER DAS WEIßE LEBEN im Großen Saal des Musiktheaters
-   die Richard Tauber Medaille an ELISABETH BREUER, den gewählten Publikumsliebling für die Spielzeit 2015/16
-   einen Scheck über 1000 Euro an das Jungensemblemitglied SEHO CHANG und
-   ehrten das langjährige Ensemblemitglied KAREN ROBERTSON mit einer Kunstfotografie.

Ihren „Publikumsliebling“ wählten die Besucher des Musiktheaters während der Spielzeit 2015/16 mittels Wahlkarten. Die Entscheidung für die beiden Auszeichnungen erfolgte durch eine Jury bestehend aus Mitgliedern des Vereinsvorstandes der „Freunde des Linzer Musiktheaters“ sowie der Intendanz des Landestheaters und Leitung des Bruckner Orchesters Linz.

Die Richard Tauber Medaille wurde nach einer Zeichnung von unserem Vereinsmitglied, Landestheater-Regisseur und bildenden Künstler Felix Dieckmann gestaltet. Die ovale Grundform der Medaille orientiert sich am Lichtring im großen Saal, ist aus dem gleichen Material wie die Handläufe im Musiktheater und ruht auf einem Sockel aus Travertin, dem Stein der Außenfassade.

Die Kunstfotografie des Fotokünstlers Peter Wurst lässt beide Wirkungsstätten der Geehrten - Promenade und Musiktheater – miteinander verschmelzen.

Die Biografien von Elisabeth Breuer, Seho Chang und Karen Robertson finden Sie unter „Vereinskünstler“  
Fotos von der Verleihung finden Sie hier.

Der Verein „Freunde des Linzer Musiktheaters“ verleiht - aufgrund des Ergebnisses einer Publikumswahl auch in der Spielzeit 2015/16 - die RICHARD TAUBER MEDAILLE an die beliebteste Sängerin/den beliebtesten Sänger des Musiktheaterensembles der Sparten Oper und Operette.

Alle Besucher des Musiktheaters sind herzlich eingeladen sich wieder an der Wahl zu beteiligen!
Unter allen Teilnehmern, die Name und Adresse auf der Wahlkarte angeben, vergibt der Verein in der laufenden Spielzeit 2015/16 wieder dreimal je 2 Eintrittskarten für eine Vorstellung im Musiktheater (der Rechtsweg ist ausgeschlossen).
Terra Nova oder Das weiße Leben mit anschließender Verleihung der RICHARD TAUBER MEDAILLE
Weiters vergibt der Verein den Jungensemble-Preis und ehrt ein langjähriges Ensemblemitglied. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Sonntag, 12. Juni 2016, 17.00 Uhr, Musiktheater Großer Saal
Oper von Moritz Eggert, Libretto von Franzobel und Rainer Mennicken
50 Prozent Ermäßigung für Vereinsmitglieder solange Plätze verfügbar sind! Inhaber des „Freunde“-Abos können selbstverständlich den Termin 18. Juni tauschen und am 12. Juni die Vorstellung von Terra Nova besuchen, damit sie bei der Verleihung dabei sein können!

Karten: Kennwort „Musiktheaterfreunde“ beim Kartenservice des Landestheaters gegen Vorlage des Mitgliedsausweises:

Montag bis Freitag 9.00-18.00 Uhr, Samstag 9.00-12.30 Uhr, Sonn- und Feiertage geschlossen; Tel. 0800 218 000 kostenfrei aus ganz Österreich oder per E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


RTM Verlosung 16.4.16Zum dritten Mal zwei Eintrittskarten vergeben!


Nach der Märchenstunde „Es war einmal …“ am 16.4.2016 in der MusiktheaterWerkstatt zogen die Kinder als „Glücksengerl“ wieder eine Teilnehmerkarte zur Wahl des Publikumslieblings 2015/16.

Frau Barbara Schwarz freut sich über zwei Karten für INTO THE WOODS im Musiktheater. Herzlichen Dank an alle bisherigen Teilnehmer. Wenn Sie noch nicht gewählt haben, bitten wir Sie Ihre Wahlkarte bis spätestens Anfang Juni in die Wahlbox einzuwerfen!


RTM 2. Ziehung FleckensteinZwei weitere Eintrittskarten vergeben!

Nach dem Kindertheater „Die allerbeste Prinzessin“ mit Gabriele Landertinger agierten die jungen Besucher wieder als Glücksengerl. Sie zogen – nach intensivem Durchmischen aller seit Beginn der Spielzeit abgegebenen Karten – eine Wahlkarte. Frau Hengl freut sich über zwei Karten für die Oper HÄNSEL UND GRETEL im Musiktheater.
Haben Sie schon Ihren Publikumsliebling gewählt? Zwei Karten für eine Vorstellung im Musiktheater warten noch auf Sie!

 

RTM 22.11.15 FleckensteinZwei Eintrittskarten vergeben!
Bei der Kinderbetreuung am 22.11.2015 in der MusiktheaterWerkstatt legten die Kinder zuerst eine riesige Wahlkarten-Schlange und zogen dann eine Karte. Herr Michel freut sich über zwei Karten für ORFEO ED EURIDICE im Musiktheater. Ein herzliches Dankeschön an alle bisherigen Teilnehmer - 2 x 2 Karten warten noch auf Sie!

Wahlmodus:Fotos und Namen aller Ensemblemitglieder der Sparten Oper und Operette erleichtern Ihnen die Wahl. Auch die vom Landestheater aufgelegten Künstlerbiografien und die Spots in der Cinebox des Musiktheaters unterstützen Sie bei Ihrer Entscheidung. Im Eingangsfoyer des Musiktheaters und im Vereinsbüro der „Freunde des Linzer Musiktheaters“ befindet sich jeweils eine Wahlbox mit Wahlkarten zum Ankreuzen des Namens Ihrer Lieblingssängerin/Ihres Lieblingssängers. 
Ausgefüllte Karten werfen Sie bitte in die Wahlbox bzw. senden Sie an: Freunde des Linzer Musiktheaters
LKZ Ursulinenhof, Landstraẞe 31, 2. Stock, Zi. 218, 4020 Linz

Richard Tauber Medaille 2014/15 - Jungensemblepreis  - 

Ehrung langjähriges Ensemblemitglied

Präsident Reg.Rat Peter Rieder, Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Intendant Rainer Mennicken überreichten am Sonntag, 21. Juni 2015 im Anschluss an die Vorstellung DER ROSENKAVALIER im Großen Saal des Musiktheaters  -   die Richard Tauber Medaille an MATTHÄUS SCHMIDLECHNER, den gewählten Publikumsliebling für die Spielzeit 2014/15  -   einen Scheck über 1000 Euro als Preis an das Jungensemblemitglied MARTHA HIRSCHMANN und  -   ehrten das langjährige Ensemblemitglied FRANZ BINDER mit einer Kunstfotografie.  
Den „Publikumsliebling“ wählten die Besucher des Musiktheaters mittels Wahlkarten. Die Entscheidung für die beiden Auszeichnungen erfolgte durch eine Fachjury zusammengesetzt aus Mitgliedern des Vereinsvorstandes der „Freunde des Linzer Musiktheaters“ sowie der Intendanz des Landestheaters und Leitung des Bruckner Orchesters Linz. Die Richard Tauber Medaille wurde nach einer Zeichnung von unserem langjährigen Landestheater-Regisseur und bildenden Künstler Felix Dieckmann gestaltet. Die Medaille selbst ist aus dem gleichen Material wie die Handläufe im Musiktheater und ruht auf einem Sockel aus Travertin, dem Stein der Außenfassade. Die Medaille nimmt also konkreten Bezug zum Musiktheater. Die Kunstfotografie des Fotokünstlers Peter Wurst lässt beide Wirkungsstätten des Geehrten - Promenade und Musiktheater - glanzvoll ineinander fließen. 
Die Biografien von Matthäus Schmidlechner, Martha Hirschmann und Franz Binder finden Sie unter „Vereinskünstler“.

RTM1 Fleckenstein.JPG
RTM1 Fleckenstein.JPG
W:800px H:533px S:146.13 KB
RTM2  Peter Beer.JPG
RTM2 Peter Beer.JPG
W:1656px H:1104px S:533.06 KB
RTM3 Fleckenstein.JPG
RTM3 Fleckenstein.JPG
W:800px H:533px S:140.28 KB
RTM4  Peter Beer.JPG
RTM4 Peter Beer.JPG
W:1656px H:1104px S:495.98 KB
RTM5 Fleckenstein.JPG
RTM5 Fleckenstein.JPG
W:800px H:533px S:150.37 KB
RTM6 Fleckenstein.JPG
RTM6 Fleckenstein.JPG
W:800px H:533px S:170.78 KB
RTM7 Fleckenstein.JPG
RTM7 Fleckenstein.JPG
W:800px H:533px S:151.92 KB
RTM8 Fleckenstein.JPG
RTM8 Fleckenstein.JPG
W:800px H:533px S:133.81 KB
RTM9 Fleckenstein.JPG
RTM9 Fleckenstein.JPG
W:800px H:533px S:145.87 KB
RTM10 Skopec.jpg
RTM10 Skopec.jpg
W:800px H:600px S:311.98 KB
RTM11 Fleckenstein.JPG
RTM11 Fleckenstein.JPG
W:800px H:533px S:170.97 KB
RTM12 Skopec.jpg
RTM12 Skopec.jpg
W:800px H:600px S:334.37 KB
RTM13 Skopec.jpg
RTM13 Skopec.jpg
W:800px H:600px S:262.67 KB


"Der Rosenkavalier" 
mit anschließender Verleihung der  RICHARD TAUBER MEDAILLE 
Weiters vergibt der Verein den Jungensemble-Preis und ehrt ein langjähriges Ensemblemitglied.  Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

SO, 21. Juni 2015, 15.00 Uhr, Musiktheater Großer Saal

Komödie für Musik in drei Aufzügen von Richard Strauss 
50 Prozent Ermäßigung für Vereinsmitglieder solange Plätze verfügbar sind! 
KARTEN:  Kennwort „Musiktheaterfreunde" beim Kartenservice  des Landestheaters gegen Vorlage des Mitgliedsausweises: Montag bis Freitag 9.00-18.00 Uhr, Samstag 9.00-12.30 Uhr, Sonn- und Feiertage geschlossen; Tel. 0800 218 000 kostenfrei aus ganzÖsterreich oder per E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Zum dritten Mal zwei Eintrittskarten vergeben!

3.RTM FleckensteinWährend die Eltern im Großen Saal LES MISÉRABLES genossen, hatten die Kinder viel Spaß bei der Kinderbetreuung in der Musiktheaterwerkstatt. Bei dieser Gelegenheit durften sie auch aus den zahlreichen
seit Beginn der Spielzeit abgegebenen Wahlkarten zur Wahl des Publikumslieblings eine Karte ziehen. Herr Walter Krejci freut sich über 2 Karten für die Rockoper THE WHO ́s TOMMY.


Zwei weitere Eintrittskarten vergeben!

RTM - FleckensteinGemeinsam mit den Kindern zog "Mariechen" am 31. Jänner 2015 als „Glücksengerl“ eine Karte aus den zahlreichen bereits abgegebenen Stimmkarten. Herr Günther Schöndorfer freut sich über zwei Karten für die Oper L'amour de loin im Musiktheater. Ein herzliches Danke an alle bisherigen Teilnehmer.
2 Karten warten noch auf Sie!

 

Zwei Eintrittskarten vergeben!

RTM Till -FleckensteinGemeinsam zogen die drei TILL EULENSPIEGEL-Darsteller am 15. November 2014 als „Glücksengerl" eine Karte aus den zahlreichen bereits abgegebenen Stimmkarten. Frau Cornelia Tobisch freut sich über zwei Karten für DIE CSÁRDÁSFÜRSTIN im Musiktheater.  Ein herzliches Danke an alle bisherigen Teilnehmer. 
2 mal 2 Karten warten noch auf Sie! 

 
Alle Besucher des Musiktheaters sind herzlich eingeladen sich weiter an dieser Wahl zu beteiligen. Im Eingangsfoyer des Musiktheaters und im Vereinsbüro  der „Freunde des Linzer Musiktheaters" befindet sich jeweils eine Wahlbox mit Stimmkarten zum Ankreuzen.  Wählen auch Sie Ihren Publikumsliebling bis Anfang  Juni 2015.



Wer wird Ihr Publikumsliebling 2014/15?


Der Verein „Freunde des Linzer Musiktheaters“ verleiht - aufgrund des Ergebnisses einer Publikumswahl in der Spielzeit 2014/15 - wieder die RICHARD TAUBER MEDAILLE an die beliebteste Sängerin/den beliebtesten Sänger des Musiktheaterensembles der Sparten Oper und Operette.
Alle Besucher des Musiktheaters sind herzlich eingeladen sich an dieser Wahl zu beteiligen. Wahlmodus:
Die Fotos und Namen aller Ensemblemitglieder der Sparten Oper und Operette in unseren Vereinsmitteilungen LM 31/1 und in unserem Jahresfolder erleichtern Ihnen die Wahl. Auch die vom Landestheater aufliegenden Künstlerbiografien und die Spots in der Cinebox des Musiktheaters unterstützen Sie bei Ihrer Entscheidung. Im Eingangsfoyer des Musiktheaters und im Vereinsbüro der „Freunde des Linzer Musiktheaters“ befindet sich jeweils eine Wahlbox mit Wahlkarten zum Ankreuzen des Namens Ihrer Lieblingssängerin/Ihres Lieblingssängers. Ausgefüllte Karten werfen Sie bitte in die Wahlbox bzw. senden Sie an:
Freunde des Linzer Musiktheaters LKZ Ursulinenhof, Landstraẞe 31, 2. Stock, Zi. 218, 4020 Linz.
Unter allen Teilnehmern, die Name und Adresse auf der Wahlkarte angeben, vergibt der Verein in der laufenden Spielzeit 2014/15 wieder dreimal je 2 Eintrittskarten für eine Vorstellung im Musik-theater (der Rechtsweg ist ausgeschlossen).

Preise und Ehrung Spielzeit 2013/14

Abo-Forum1-Herzenberger 1280x853Der Verein „Freunde des Linzer Musiktheaters“ verlieh am Donnerstag, 12. Juni 2014, im Rahmen des Abonnentenforums im Großen Saal des Musiktheaters
- erstmalig die Richard Tauber Medaille an MARTIN ACHRAINER, den gewählten Publikumsliebling für die Spielzeit 2013/14
- den Preis an das Jungensemblemitglied ELISABETH BREUER und
- ehrte das langjährige Ensemblemitglied CHERYL LICHTER
Den „Publikumsliebling“ wählten die Besucher des Musiktheaters mittels Wahlkarten. Die Entscheidung für die beiden Auszeichnungen erfolgte durch eine Fachjury bestehend aus Mitgliedern des Vereinsvorstandes, Leitung Landestheater und Brucknerorchester.

RICHARD TAUBER MEDAILLE: Der Verein hat in der Spielzeit 2013/14 die Wahl eines „Publikumslieblings“ durch die Besucher des Musiktheaters initiiert und durchgeführt. Der gewählte Publikumsliebling MARTIN ACHRAINER erhielt in Erinnerung an den großen Tenor, der in Linz geboren wurde, erstmalig die Richard Tauber Medaille für die Spielzeit 2013/14 überreicht. Sie wurde nach einer Zeichnung vom langjährigen Landestheater-Regisseur und bildenden Künstler Felix Dieckmann gestaltet. Die Medaille selbst ist aus dem gleichen Material wie die Handläufe im Musiktheater und ruht auf einem Sockel aus Travertin, dem Stein der Außenfassade. Die Medaille nimmt also konkreten Bezug zum Musiktheater. MARTIN ACHRAINER gehört seit der Spielzeit 2006/07, dem Beginn der Intendanz von Rainer Mennicken, dem Landestheater-Ensemble an. Der aus Kitzbühel stammende Bassbariton hatte zwei Jahre zuvor am Tiroler Landestheater seine Bühnenlaufbahn gestartet. Schon bald nach seinem Linzer Debüt als Montano in Verdis OTELLO konnte er seine Qualitäten als wandlungsfähiger Sängerdarsteller besonders eindringlich unter Beweis stellen: als Orphée in der gleichnamigen Glass-Oper und als Henry Higgins in dem Musical MY FAIR LADY. Komödiantische Glanzlichter entfachte der Sänger als Dandini (LA CENERENTOLA) und Malatesta (DON PASQUALE). Sein Linzer Mozart-Repertoire reicht vom Grafen Almaviva über den Don Giovanni und bis zum derzeit noch aktuellen Papageno. Im zeitgenössischen Opernschaffen setzte er – jeweils als Darsteller der Titelpartie – bei den Uraufführungen von Philip Glass ́ KEPLER und Ernst Ludwig Leitners FADINGER starke Akzente. Martin Achrainers künstlerischer Einsatz galt auch einem unserer Benefizkonzerte für das neue Musiktheater.

JUNGENSEMBLEPREIS: Wie bereits aus verschiedenen Medienberichten und auch aus der Podiumsdiskussion mit Elisabeth Kulman und Dominik Nekel bekannt, steht das Einkommen junger Sänger nicht in Relation zu ihrer langjährigen Ausbildung. Der Verein „Freunde des Linzer Musiktheaters“ hat sich daher schon vor mehr als einem Jahr entschlossen, den Preis für ein Jungensemblemitglied mit 1.000 Euro zu dotieren. Die Fachjury aus Vereinsvorstand, Leitung Landestheater und Brucknerorchester hat sich einstimmig für ELISABETH BREUER entschieden. ELISABETH BREUER, die aus Haus im Ennstal stammende Sängerin, hatte als Schülerin des Musikgymnasiums Admont ihr erstes Opernerlebnis bei Webers DER FREISCHÜTZ im Linzer Landestheater. Dort setzte dann die an der Musikuniversität Graz ausgebildete Sopranistin im Februar 2010 ihre ersten professionellen Bühnenschritte als Clarine in der Rameau-Oper PLATÉE. Aus der Gastverpflichtung erwuchs ein festes Engagement ab der Spielzeit 2010/11. Seither hat sich die auch darstellerisch überaus talentierte Nachwuchssängerin zu einem vielseitigen, in der Oper, der Operette und im Musical erfolgreich auftrumpfenden Ensemble-Mitglied entwickelt. Davon zeugen u.a. ihre Norina (DON PASQUALE), Adele (DIE FLEDERMAUS) und Minnie Faye (HELLO, DOLLY!). Auch in Kinder-Opern wie DIE OMAMA IM APFELBAUM, LYNX DER LUCHS und DIE ARABISCHE PRINZESSIN eroberte sie sich mit ihren Rollen-Gestaltungen die Herzen des jungen Publikums. Weiters war Elisabeth Breuer an den Opern-Uraufführungen KASPAR H. und SPUREN DER VERIRRTEN beteiligt. Ihre Auftritte bei Veranstaltungen unseres Vereins sind in lebendiger Erinnerung.

EHRUNG EINES LANGJÄHRIGEN ENSEMBLEMITGLIEDS: Ebenfalls einstimmig erfolgte der Juryentscheid für CHERYL LICHTER als verlässliches, langjähriges undverdientes Ensemblemitglied. Als Ehrenpreis überreichte der Verein eine Kunstfotografie des Fotokünstlers PeterPeter, die beide Wirkungsstätten der Sängerin (Promenade und Musiktheater) glanzvoll ineinander fließen lässt. CHERYL LICHTER ́s Engagement als Sopranistin im Jahre 1983 an das Linzer Landestheater war ein Glücksgriff. Seither wurde „die Lichter“ zum Inbegriff eines vielbeschäftigten Ensemble-Mitgliedes, das seit nunmehr 31 Jahren stets mit hervorragenden Leistungen aufwartet. „Ich bin stolz, als junge wie als reife Sängerin hier die Chance zu haben, soviel große und kleine Partien erarbeiten und singen zu dürfen!“, resümierte Cheryl Lichter über ihr Langzeit-Engagement. Am 2. Oktober 1983 debütierte sie in Linz als eines der Blumenmädchen in PARSIFAL. Kurze Zeit später brillierte sie als Gilda und Königin der Nacht – eine Partie, die sie in 19 Opernhäusern über einhundertmal gesungen hat. Aus der Überfülle von Partien sollen zwei Beispiele die künstlerische Spannweite dokumentieren: die Marie in Donizettis DIE REGIMENTSTOCHTER und die Schwester Blanche in Poulencs DIE GESPRÄCHE DER KARMELITINNEN. Cheryl Lichter setzte aber auch Glanzlichter in der Operette und im Musical. In Anerkennung ihrer Leistungen wurde der Künstlerin am 21. Juni 2004 von Landeshauptmann Dr. Pühringer die Kulturmedaille des Landes Oberösterreich verliehen.

Abo-Forum1-Herzenberger (1280x853).jpg
Abo-Forum1-Herzenberger (1280x853).jpg
W:1280px H:853px S:163.98 KB
Abo-Forum2-Herzenberger (1280x853).jpg
Abo-Forum2-Herzenberger (1280x853).jpg
W:1280px H:853px S:203.2 KB
Abo-Forum3-Skopec-Basta (1280x960).jpg
Abo-Forum3-Skopec-Basta (1280x960).jpg
W:1280px H:960px S:224.97 KB
Abo-Forum4-Herzenberger (1280x853).jpg
Abo-Forum4-Herzenberger (1280x853).jpg
W:1280px H:853px S:214.59 KB
Abo-Forum5-Herzenberger (1280x853).jpg
Abo-Forum5-Herzenberger (1280x853).jpg
W:1280px H:853px S:201.29 KB
Abo-Forum6-Herzenberger (1280x960).jpg
Abo-Forum6-Herzenberger (1280x960).jpg
W:1280px H:960px S:178.84 KB
Abo-Forum7-Herzenberger (1280x853).jpg
Abo-Forum7-Herzenberger (1280x853).jpg
W:1280px H:853px S:229.55 KB
Abo-Forum8-Skopec-Basta (1280x960).jpg
Abo-Forum8-Skopec-Basta (1280x960).jpg
W:1280px H:960px S:203.82 KB
Abo-Forum9-Skopec-Basta (1280x960).jpg
Abo-Forum9-Skopec-Basta (1280x960).jpg
W:1280px H:960px S:300.25 KB
Abo-Forum10-Skopec-Basta (1280x960).jpg
Abo-Forum10-Skopec-Basta (1280x960).jpg
W:1280px H:960px S:271.98 KB



 Über die letzten zwei Eintrittskarten
freute sich Herr Johannes Hinterberger aus Linz für CARMEN am 10.6.2014.
KB - Fleckenstein







Zum zweiten Mal zwei Eintrittskarten vergeben!

 

Kinder - FleckensteinNach Gabriele Landertingers Puppenbühne zogen unsere "Glücksengerl" wieder mit vereinten Kräften eine Wahlkarte. Aus den zahlreichen abgegebenen Stimmen wurde die Karte von Frau Winkler gezogen. Als Dank für die Teilnahme erhielt Frau Winkler vor dem Klavierkonzert am 31.1.2014 zwei Eintrittskarten für die Oper FADINGER. 
Wählen Sie Ihren Publikumsliebling bis Anfang Juni - 1 x 2 Karten warten noch auf Sie! 

Wiesinger - U. Skopec








 

 
RTM ZiehungZwei Eintrittskarten vergeben!


Im Anschluss an das Kinderkonzert am 16. November 2013 zogen fünf „Glücksengerl“ mit vereinten Kräften eine Wahlkarte. Aus den zahlreich abgegebenen gültigen Stimmen zur Wahl des Publikumslieblings wurde die Karte von Erika Heinrich gezogen.Als Dank für die Teilnahme vergibt der Verein „Freunde des Linzer Musiktheaters“ an Frau Heinrich 2 Eintrittskarten für DIE FLEDERMAUS. Die Freude war groß:  „… über die Glücksfee habe ich mich sehr gefreut. Für Silvester hatte ich leider keine Karten bekommen, nun können wir uns auf den 19. Februar freuen …“ Wählen Sie Ihren Publikumsliebling – 2 mal 2 Karten warten noch auf Sie!




Der Verein „Freunde des Linzer Musiktheaters“ verleiht - aufgrund einer Publikumswahl für die gesamte Spielzeit 2013/14 - erstmals die RICHARD TAUBER MEDAILLE an die beliebteste Sängerin/den beliebtesten Sänger des Musiktheaterensembles aus den Sparten Oper und Operette.


Alle Besucher des Musiktheaters sind herzlich eingeladen sich an dieser Wahl zu beteiligen!


Wahlmodus:
Im Eingangsfoyer des Musiktheaters und im Vereinsbüro der „Freunde des Linzer Musiktheaters“ befindet sich jeweils eine Wahlbox mit Wahlkarten zum Ankreuzen des Namens Ihrer Lieblingssängerin/Ihres Lieblingssängers.
Die Fotos und Namen aller Ensemblemitglieder aus den Sparten Oper und Operette erleichtern Ihnen die Wahl. Auch die vom Landestheater aufgelegten Künstlerbiografien und die Spots in der Cinebox des Musiktheaters unterstützen Sie bei Ihrer Entscheidung. Die ausgefüllten Karten werfen Sie bitte in die Wahlboxen bzw. senden Sie an:

Freunde des Linzer Musiktheaters
LKZ Ursulinenhof, Landstraẞe 31, 2. Stock, Zi. 218, 4020 Linz

Unter allen Teilnehmern, die Name und Adresse auf der Wahlkarte angeben, vergibt der Verein in der laufenden Spielzeit 2013/14 dreimal je 2 Eintrittskarten für eine Vorstellung im Musiktheater (der Rechtsweg ist ausgeschlossen).

RTM V   RTM R


Schöpfer der RICHARD TAUBER MEDAILLE:
Felix Dieckmann, der langjährige Opernregisseur des Landestheaters Linz und Vereinskünstler, gestaltet die Medaille. 

Warum RICHARD TAUBER MEDAILLE?
Der legendäre Richard Tauber wurde am 16. Mai 1891 im Hotel „Zum Schwarzen Bären“ in der Linzer Herrenstraße geboren und verbrachte die ersten neun Jahre seiner Kindheit in Linz. Der hochbegabte junge Mann startete seine Sängerlaufbahn in Chemnitz und wurde von dort an die Dresdener Hofoper engagiert. Richard Tauber verfügte über eine der schönsten Tenorstimmen und wurde im Zenit seines Ruhmes‚ der deutsche Caruso genannt. Er sang sich in die Herzen der Menschen - und er sang alles: Oper und Operette, Schlager und Lied. Seine Platten waren Melodien für Millionen, seine Konzerte und Gastspiele ausverkauft, seine Tourneen umjubelt, seine Filme Kassenschlager. Im Sommer 1921 gastierte Richard Tauber erstmals am Linzer Landestheater in „Tiefland“, „Carmen“, „Der Evangelimann“ und „Zigeunerliebe“. Im Jänner 1935 stellte er sich als Komponist und Dirigent seiner Operette „Der singende Traum“ in Linz vor. Der letzte Auftritt in seiner Geburtsstadt fand am 21. Februar 1936 in „Tiefland“ statt. Richard Tauber starb am 8. Jänner 1948 in London.

Der Verein „Freunde des Linzer Musiktheaters“ hat sich in seinem dreißigjährigen Bestehen immer wieder dafür eingesetzt, Richard Tauber in seiner Geburtsstadt gebührend zu würdigen. Die Ideen reichten von der „Richard Tauber Oper“ bis zur Umbenennung der Blumau in „Richard Tauber Platz“. Derzeit existiert in Linz nur der „Richard Tauber Weg“ nahe dem Botanischen Garten.


Mit der Publikumsauszeichnung RICHARD TAUBER MEDAILLE möchten die Freunde des Linzer Musiktheaters einem der größten Söhne der Stadt Linz eine entsprechende Würdigung zukommen lassen und in das Bewusstsein der Bevölkerung rücken.


 

Anlage:
Download this file (Ensemblemitglieder 2015-16.pdf)Ensemblemitglieder 2015-16.pdf[ ]2091 Kb

Aktuelles