Reinhard Schmidt

Reinhard Schmidt privatgeboren in Nürnberg, erhält Reinhard Schmidt schon frühzeitig Unterricht in Klavier und Violine. Mit zwölf Jahren besucht er das Konservatorium der Stadt Nürnberg, danach folgen sein Abitur in München und das Studium an der dortigen Hochschule für Musik und darstellende Kunst im Bereich Schulmusik und Dirigieren bei Prof. Kurt Eichhorn. Parallel dazu besucht er an der Münchner Universität Vorlesungen in Musikwissenschaft. Schon in dieser Zeit wird er gelegentlich an die Bayerische Staatsoper München als Korrepetitor engagiert. Nach einem Jahr Unterrichtstätigkeit am Domgymnasium in Freising und dem zweiten Staatsexamen, tritt er sein erstes Engagement am Opernhaus Graz an, zunächst als Solokorrepetitor und schon bald als Studienleiter und Kapellmeister. Weitere Festengagements führen ihn an die Theater Linz, Coburg und St. Gallen und verschiedene Gastengagements an andere Theater in Deutschland, Österreich und Ungarn. In den Jahren 1987 bis 1989 arbeitete er auch als Studienleiter bei den Salzburger Festspielen (Zusammenarbeit u.a. mit Horst Stein, Georg Solti und Herbert v. Karajan). Von 1994 bis 2010 ist er musikalischer Direktor der Coburger Sommeroperette und ab 1997 bis Ende 2011 bekleidet er einen Lehrauftrag an der Franz Schmidt Musikschule mit Öffentlichkeitsrecht in Perchtoldsdorf für die Opern - und Instrumentalklassen. Im Dezember 2011 wurde ihm die Kulturmedaille in Gold für die Verdienste um das Musikleben durch die Marktgemeinde Perchtoldsdorf verliehen. Seit dem Sommer 2011 erarbeitet er gemeinsam mit Ernst Theis die musikalischen Einstudierungen des Operettensommers Kufstein.

Die ganze Welt - himmelblau, Freitag 1. Februar 2019

Aktuelles