Norbert Huber

Norbert Huber privatwuchs in einem musikalischen Elternhaus in Putzleinsdorf auf. Nach der Pflichtschule und der Handelsakademie folgte ein Studium am Bruckner-Konservatorium mit den Hauptfächern Violine, Querflöte, Chorleitung, Viola und Gesang. Ein einjähriger Studienaufenthalt am „Zoltán-Kodály-Institut“ in Kecskemét (Ungarn) ergänzte die Ausbildung. Es folgten Studienreisen zu musikpädagogischen Instituten in Budapest, Debrecen, Helsinki und Bukarest. Herbert Pürchenfellner weckte in ihm die Liebe zum Theater, als er ihm eine Rolle in der Oper „Der Dorfbarbier“ anbot.

So hat er als Sänger, Dramaturg, Korrepetitor, Dirigent und Regisseur gearbeitet und große Produktionen geleitet, zuletzt die Erstinszenierung der „Leinenhändlersaga“. Er leitet eine Violin-, Viola- und Querflötenklasse an den Musikschulen Neufelden und Haslach.
 

Aktuelles