Wilfried Scharf

Scharfgeboren 1955 in Braunau am Inn. Nach vier Jahren Tätigkeit als Hauptschullehrer, begann er 1982 das Hauptfach Zither am Tiroler Landeskonservatorium bei Peter Suitner zu studieren und legte im Jahr 1985 die staatliche Lehrbefähigungsprüfung für Zither mit ausgezeichnetem Erfolg ab. 1989 gelang es ihm, an der ABPU eine Zitherklasse einzurichten. Als Zithersolist und Leiter des bekannten Ensembles SALZBURGER SAITENKLANG, das er 1992 gründete, hat er sich einen internationalen Ruf erworben. Sein Repertoire reicht von Volksmusik über Klassik bis zu modernen Musikstilen. Er trat an vielen Musikstätten Europas, in Kanada, den USA und asiatischen Ländern auf. Fridolin Dallinger schrieb für ihn die Suite für Oboe und Zither und das Konzert für Zither und Streichorchester. Beim Neujahrskonzert 2014 der Wiener Philharmoniker unter Daniel Barenboim beeindruckte er als Zithersolist im Walzer „Geschichten aus dem Wienerwald“ von Johann Strauß. 2010 wurde Wilfried Scharf zum Professor für Zither habilitiert.

Freitag, 29. Jänner 2016 – „Zither und mehr …“

Aktuelles