Iurie Ciobanu

Iurie Ciobanu - FleckensteinIurie Ciobanu ist Ensemblemitglied am Landestheater Linz seit der Spielzeit 2004/05. Er gab hier sein Debüt als „Tamino“ (Die Zauberflöte), es folgten zahlreiche weitere Rollen, darunter „Belmonte“ (Die Entführung aus dem Serail) und „Truffaldino“ (Die Liebe zu den drei Orangen). Iurie Ciobanu wurde 1976 in Moldawien geboren. 1995 begann er in Rumänien an der Hochschule für Musik „Gh. Dima“ sein Gesangsstudium. Daneben studierte er von 1999 bis 2001 bei Ionel Pantea am Conservatoire de Musique in Luxemburg. Seinen ersten Auftritt hatte Ciobanu 1996 als „Don Ottavio“ (Don Giovanni) an der Rumänischen Staatsoper. Es folgten Gastspiele an der rumänischen Nationaloper in Cluj, der Nationaloper Bukarest sowie dem Theater Magdeburg. An allen drei Häusern war er unter anderem als „Almaviva“ (Il Barbiere di Siviglia) zu sehen. Der junge Tenor hat u.a. als „Nadir“ (Die Perlenfischer), „Boni“ (Die Csárdásfürstin) und „Nemorino“ (L’elisir d’amore) auf.
2006 belegte Iurie Ciobanu den ersten Platz beim „Internationalen Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerb“.

Sonntag, 15. Februar 2015, 16. Sonntagsfoyer

Aktuelles