Peter Barcaba

KünstlerportrÃt Barcaba -FleckensteinPianistische Ausbildung bei Bruno Seidlhofer (Wien), L. Stefanski (Warschau) und Conrad Hanssen (Detmold), Komposition bei Alfred Uhl, Dirigieren bei Hans Swarovski. Als Pianist tritt er neben Solokonzerten hauptsächlich als Kammermusiker und Liedbegleiter auf. Als Mitglied der Wiener Kammermusikvereinigung konzertierte er in allen Ländern Europas. Daneben leitete er mehrere Kammerorchester. Als Komponist widmet er sich allen Gattungen. Bisher schrieb er Solowerke für Klavier, eine Fantasie für Viola, viele Kammermusikwerke, mehrere Liederzyklen, religiöse Werke für Chor, Soli und Orchester und Solokonzerte.
Viele seiner Werke wurden im „Neuen Künstlerforum“ in Wien uraufgeführt, viele Werke bei internationalen Festivals als Auftragswerke (Schleswig Holstein, Aurich, New York, Seoul usw.). Er hat eine Klavierprofessur an der Musikuniversität Wien und fördert dort auch viele junge Kammermusikensembles, um sie auf ihrem Weg ins internationale Konzertleben zu begleiten. Er setzte sich auch für die Interpretation nach Heinrich Schenker ein, welche durch ihre künstlerisch und analytisch betrachtende Tiefe die größte Authentizität in der Wiedergabe tonaler Werke anstrebt.

Konzert für 2 Klaviere, 31. Jänner 2014

Aktuelles