Takeshi Moriuchi

Takeshi Moriuchi Photo.Artist Sakher AlmonemNach seinem Studium im Konzertfach Klavier an der Musikhochschule Kunitachi hat der gebürtige Japaner seinen Wohnsitz nach Österreich verlegt, wo er 2004-2009 Orchesterdirigieren an der Universität Mozarteum Salzburg bei Dennis Russell Davies und Jorge Rotter studierte. Außer diesen zwei Lehrern bzw. Mentoren war auch Kurt Redel einer der ersten Lehrer im Dirigieren für Takeshi Moriuchi.

Seit dem Jahr 2009, in dem die Stadt Linz den Rang der Kulturhauptstadt Europas innehatte, ist Moriuchi am Landestheater Linz tätig, zuerst als Korrepetitor mit Dirigierverpflichtung, seit der Spielzeit 2013/14 als Kapellmeister und Korrepetitor. In dieser Zeit hat er das ganze Repertoire des Landestheaters Linz erarbeitet und bei vielen Produktionen als Dirigent mitgewirkt: dazu zählen die Premieren von Ballett „Vier Jahreszeiten“, der Opern „King Arthur“ und „Dido und Aeneas“ sowie Märchenoper „Hänsel und Gretel“. Darüber hinaus dirigierte er auch zahlreiche Repertoirevorstellungen wie „Die Zauberflöte“, „La Bohème“, „La Traviata“, „Rigoletto“, „Falstaff“, „Siegfried“ und „Der Rosenkavalier“.
Bislang nahm Takeshi Moriuchi an mehreren Musikfestivals als Dirigent teil, ua. Mlada Mláda Praha 2005, den Bregenzer Festspielen 2007 mit oenm, LINZ09 Kulturhauptstadt Europas als Co-Dirigent von Dennis Russell Davies mit Klaus Maria Brandauer und dem Bruckner Orchester Linz. Außerdem rege Konzerttätigkeit am Klavier in Österreich, Deutschland, Polen, Tschechien, Irland und Japan.
Eine Einladung als Gastdirigent führte ihn nach Passau an das Niederbayerische Landestheater mit der Oper „Il matrimonio segreto“. Im September 2016 feierte er sein Heimat-Debüt als Dirigent bei der mehrmals wiederaufgenommenen Produktion „Le nozze di Figaro“ der Nikikai Opera Foundation mit dem Tokyo Philharmonic Orchestra.
Takeshi Moriuchi ist designierter musikalischer Leiter des Opernstudios ab der Spielzeit 2017/18

5. SonntagsFoyer, Sonntag 26. Jänner 2014

10. SonntagsFoyer, Sonntag, 29. Juni 2014
Sonntag, 17. Mai 2015, 19. Sonntagsfoyer
Sonntag, 21. Februar 2016, 26. SonntagsFoyer
Sonntag, 19. Juni 2016, 30. SonntagsFoyer
Samstag, 12. November 2016, „´s Katzal und da Igel“
Sonntag 18. Dezember 2016, 34. SonntagsFoyer
Donnerstag, 2. Februar 2017, „Oper und Klavier“
„Ein Spaziergang mit Loewe und Co.“ Freitag, 2. Februar 2018
50. SonntagsFoyer, Sonntag, 3. Juni 2018

Aktuelles